Dr. Alexia Benthaus neue Konrektorin am WBG

von Hans-Jürgen EntingAktuelles0 Kommentare

IMG_5455Der berufliche Weg war schnell vorgezeichnet – entweder als Konzertpianistin oder als Pädagogin. Dr. Alexia Benthaus hat sich für letzteres entschieden und den Schritt nie bereut. Jetzt ist die 43-jährige Deutsch-und Musiklehrerin neue stellvertretende Leiterin am Willy-Brandt-Gymnasium.

Die verheiratete Mutter von zwei Kindern (8 und 11) tritt die Nachfolge von Peter Stelter an, der als Schulleiter in seine Heimatstadt Friesoythe (Niedersachsen) gewechselt ist. Nach den ersten Tagen steht für Dr. Alexia Benthaus bereits fest, dass es ein richtiger Schritt war, die Kontektorenstelle zu übernehmen. „Es macht viel Spaß, mit einem engagierten Kollegium diese Schule weiterzuentwickeln.“

Geboren wurde sie in Datteln, baute dort auch ihr Abitur, ehe zunächst nicht feststand, ob der Weg sie beruflich Richtung Musik oder Lehrerin führen würde. Beides ist bis heute Passion – als engagierte Leiterin diverser Arbeitsgemeinschaften hat sie vielen Schülern schon Gesang und Notenkunde nähergebracht.

Seit 2001 ist Dr. Alexia Benthaus am Willy-Brandt-Gymnasium tätig – nun auch als Konrektorin. Umsetzung von Inklusion, individuelle Förderung – der neue Aufgabenbereich zum „normalen“ Unterrichtsalltag ist groß. Ausgleich findet sie durch Tanzen, Fahrradtouren am Kanal entlang und Theaterbesuche.

 

Von Jochen Börger, Stimberg Zeitung, 22.01.2016